[aquamediale® 9] - Weites Land

Das Veranstaltungsjahr „Ludwig Leichhardt“ im Jahre 2013 zu Ehren des deutschen Naturforschers ist ein willkommener Anlass die aquamediale® nachhaltig in die Region zu tragen und dort zu verankern. Diese Herausforderung ist nur mit starken regionalen Partnern zu realisieren. Ausgehend von der Stadt Lübben sind insgesamt drei weitere Gemeinden der Niederlausitz in das Projekt eingebunden. Im Einzelnen: Die Region Unterspreewald, die Märkische Heide und der Schwielochsee. Das  Ausstellungs- und Projektareal besteht somit aus gut einem Drittel des gesamten Landkreises Dahme-Spreewald (LDS). Ihr verbindendes Element bildet das Wasser. Lübben ist durch Seen und Wasserstraßen mit den neuen Partnern vernetzt. Die Wasseradern verbinden die Ausstellungs- und Veranstaltungsstätten.

 

Das Thema der diesjährigen aquamediale® „Weites Land“ versinnbildlicht einerseits die regionale Ausdehnung anderseits aber auch die thematische Nähe zur Person „Ludwig Leichhardt“. Die [aquamediale® 9] – Weites Land ist eines der Pfeilerprojekte des Veranstaltungsjahres „Ludwig Leichhardt“ und findet vom 8. Juni bis 8. September 2013 in der Region zwischen Lübben und dem Schwielochsee statt. Insgesamt beteiligen sich dieses Jahr mehr als 20 Künstlerinnen und Künstler an der Ausstellung. Die Annäherung an die Kunstwerke erfolgt überwiegend über das Boot bzw. den Kahn. Der Standort und der außergewöhnliche Zugang zur Kunst bilden die Alleinstellungsmerkmale des Projektes.

 

Die aquamediale® ist die Präsentationsplattform zeitgenössischer Kunst im öffentlichen Raum in Brandenburg und ist die einzige ihrer Art in Europa. Das Wasser spielt von Beginn an eine besondere Rolle. Dieses fantastische Element bringt in seiner Fülle ein üppiges und fast verschwenderisch anmutendes Leben hervor, wie dies alljährlich hunderttausende von Besuchern im Spreewald immer wieder aufs Neue erfahren dürfen. Gleichwohl entzieht es in seiner Abwesenheit jeglichem Leben die Grundlage. Trotz des Wissens um die Kausalität von „Wasser und Leben“ geht der Mensch immer noch zu sorglos mit dem Wasser um. Diese Ressource künstlerisch zu thematisieren stellt sich die aquamediale® zur Aufgabe. Der Spannungsbogen entwickelt sich seither von der Verbildlichung des Themas bis hin zur Verwendung des Wassers als Gestaltungsmittel oder gar als Werkstoff. Mit der Verwendung des Wassers als „Werkstoff“ schaltet sich die aquamediale® in den themenbezogenen Kunstdiskurs ein. Die Künstlerinnen und Künstler widmen sich folglich dem Wasser als einem idealen korrespondierenden Material, dass in sich seine Umwelt widerspiegelt.

 

Ein wichtiges Moment der aquamediale® bildet die Kunstvermittlung. Grundsätzlich sind die Künstler angehalten eingängige Arbeiten zu erschaffen, um über die Form auf reizvolle Art den Inhalt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Darüber hinaus finden während der Ausstellungszeit regelmäßig Kunstführungen statt. Professionelle Fortbildungen der mittelbaren und unmittelbaren „Kunstvermittler“ in den Vermittlungsmethoden zeitgenössischer Kunst im öffentlichen Raum erfolgt über die internationalen Partner im Rahmen des EU-Förderprogramms „Grundtvig“. Workshops bilden eine besondere Form der Kunstvermittlung. Im Jahr 2012 wurden im Rahmen der aquamediale® unter der neuen künstlerischen Leitung und in Kooperation mit der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung „die insel“ erstmals Workshops für Jugendliche und junge Erwachsene angeboten, welche die Zielgruppe an künstlerische Schaffensprozesse heranführen und ihre aktive Teilhabe ermöglichen sollten. Die Workshops erfuhren von der Zielgruppe eine große Nachfrage. Daher wird diese Vermittlungsform auch dieses Jahr durch Kunst- und Medienworkshops fortgesetzt.

 

Christian Gracza

Kurator [aquamediale® 9] - Weites Land

Künstler und Projekte 2013

Micha Brendel - Preisträger 2013 Der diesjährige Kunstpreis der aquamediale® – Weites Land geht an Micha Brendel. Die Jury entschied sich am 30. April mehrheitlich für sein Konzept „ein L wird unterwegs sein“. Herr Brendel nahm am 8. Juni 2013 im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten am Ludwig-Leichhardt-Ufer in Goyatz am Schwielochsee den Kunstpreis aus den Händen des Landrates des Landkreises Dahme-Spreewald Herrn Stephan Loge entgegen.
Micha Brendel
Preisträger 2013
     
       
Carsten Busse Marek Brandt tl_files/artists/09_GL01/portrait_GL01_i.jpg Emilie Gotmann
Carsten Busse Marek Brandt Laurent Golon Emilie Gotmann
       
Tamás Komoróczky Grzegorz Łoznikow Wojciech Lis Cecylia Malik
Tamás Komoróczky Grzegorz Łoznikow Wojciech Lis Cecylia Malik
       
Karin van der Molen Thierry Noir Sandro Porcu Bernhard Schipper
Karin van der Molen Thierry Noir Sandro Porcu Bernhard Schipper
       
Allan Siegel Héctor Solari József Szolnoki Filóména Thorday
Allan Siegel Héctor Solari József Szolnoki Filóména Thorday
       
Franz Tišek Simone Weißenfels Jim Whiting Robin Zöffzig
Franz Tišek Simone Weißenfels Jim Whiting Robin Zöffzig

Grußwort von Kulturminister Bernd Neumann

Bundeskanzleramt, 11012 Berlin

Berlin, 28. Mai 2013

 

Grußwort von Kulturminister Bernd Neumann anlässlich der aquamediale® 9 – Weites Land

Das 2013 bereits zum neunten Mal stattfindende Kunstfestival „aquamediale“ ist zu einem festen Bestandteil des brandenburgischen Kultursommers geworden. Es ermöglicht jedes Jahr mehr als 100.000 Besuchern außergewöhnliche Begegnungen mit Werken renommierter bildender Künstler und stärkt so die kulturelle und touristische Anziehungskraft des Spreewalds. Die faszinierende Verbindung der einzigartigen und traditionsreichen Kulturlandschaft mit zeitgenössischer Kunst begründet die hohe Attraktivität des Kunstfests. Gerne habe ich die Schirmherrschaft über die diesjährige „aquamediale“ übernommen.

 

In diesem Jahr geht unter dem Titel „Weites Land“ der Blick bis nach Australien. Es wird an Ludwig Leichhardt erinnert, der vor 200 Jahren im Oberspreewald geboren wurde und zu den großen Entdeckern und Naturforschern gehörte, die Australien erkundet haben. Die „aquamediale“ steht beispielhaft für die Vielfalt und den Reichtum der auf kommunaler Ebene entstanden und regional verankerten kulturellen Initiativen und Projekte unseres Landes. Die erfolgreiche Etablierung der Veranstaltungsreihe verdeutlicht, wie wichtig dabei die Bündelung der Interessen und Kräfte von Kultur, Tourismus und Wirtschaft ist. Dem Landkreis Dahme-Spreewald, der die „aquamediale“ mit starken Partnern und 2013 erstmals in der Trägerschaft eines Fördervereins veranstaltet, wünsche ich Erfolg dabei, das Kunstfestival über die weitere Vernetzung mit internationalen Initiativen, insbesondere in Polen und Tschechien, weiterzuentwickeln.

 

 

Bernd Neumann MdB

Staatsminister bei der Bundeskanzlerin

Kunstkompass zum Download

Im Kunstkompass finden Sie die Positionen der Kunstwerke verzeichnet - sowie die dazu gehörigen Beschreibungen und Informationen zu den Künstlern.

Aquamediale 9 - Weites Land : Kunstkompass zum Download

application/pdf Aquamediale 9 'Kunstkompass 2013' (1,6 MB)