Justyna Koeke

Justyna Koeke

 

Mit meiner Arbeit beziehe ich mich funktional auf die sogenannten Bildstöcke und Flurkreuze, die den Reisenden überwiegend in katholisch geprägten Regionen begegnen. Während Flurkreuze oder auch Wegekreuze den gekreuzigten Jesus Christus darstellen, sind Bildstöcke bildliche Darstellungen von Heiligen oder Heiligengruppen auf einem Sockel am Wegesrand.

Diese Darstellungsform aufgreifend werde ich im Rahmen der [aquamediale® 8] zwischen der Schloss- und Liebesinsel auf Holzpfosten oder natürlichen Sockeln in unregelmäßigen Abständen an den Ufern Bildaltäre installiert, die Propheten, Heilige, göttliche Erscheinungen, Götter, Ersatzgottheiten und Götzen darstellen. So plane ich die Darstellung von Jesus Christus, der Gottheit Shiva, der Heiligen Maria, des Buddha, von Harry Potter und anderen.
Die Arbeit thematisiert einen kulturellen und religiösen Mix mit dem die Menschen in den Industrienationen immer mehr zu tun haben. Die Bildaltäre werden verkitscht dargestellt und erscheinen damit stark überzeichnet.

application/pdf Vita: CV_ KoekeJustyna.pdf (35,5 kB)