Sandro Fiedler

Sandro Fiedler

Sandro Fiedler ist 1975 in Bautzen geboren. Seit 1999 arbeitet er u.a. als freischaffender Künstler. 2008 Gründete er das Atelier Zimmer 7 und ist seit 2012 Mitglied der Kunstinitiative "Im Friese e.V.. Fiedler lebt und arbeitet in Schirgiswalde-Kirschau/Sachsen.

Standorte: Zwischen Liebesinsel und Hafen 2, Lübben und entlang der Hauptspree in den Stadtgrenzen Lübbenaus

 

Innerhalb des Ausstellungsareals bespielt Sandro Fiedler mit seiner Arbeit „EINklang“ je einen Standort in den beiden wichtigsten Touristenzentren des Spreewaldes. Zwischen Liebesinsel und Hafen 2 in Lübben und entlang der Hauptspree in den Stadtgrenzen Lübbenaus installiert er paarweise über 1000 kreisrunde Aluminiumblättchen in den Ästen von Bäumen und Sträuchern. Die Blättchen symbolisieren das Blattwerk. Die Spiegeleffekte der polierten Oberflächen lassen an die Reflektion des Sonnenlichts erinnern, dass sich beim Sonnenaufgang im Morgentau oder nach einem Gewitter in den Regentropfen auf den Blättern bricht. Auf Grund der Materialbeschaffenheit reichen bereits leichte Böen, um das Windspiel sanft erklingen zu lassen. Fiedler bedient sich eines Hilfsmittels, einer Konstruktion, um dem Menschen die Natur, seine natürliche Lebenswirklichkeit wieder vor Augen zu führen. Er versucht, in dem er die Schönheit der Natur unterstreicht und hervorhebt, die Sinne anzusprechen. Den Menschen über seine Emotionen wieder an die Herrlichkeit des Natürlichen heranzuführen, welcher sich allein in den vergangenen 150 Jahren stärker von seiner Umwelt entfremdet hat als in Jahrtausenden zuvor.

Sandro Fiedlers Installation „EINklang“ fordert, wie die Wildbeobachtungen in den frühen Morgenstunden, von den Ausstellungsbesuchern ein hohes Maß an Aufmerksamkeit. Konsumorientierten Individuen bleibt der Reiz dieser Arbeit verborgen. Fiedlers Werk ist ein klares Statement für ein bewusstes Leben im Einklang der Natur.