Valentina Torrado

Valentina Torrado

 

Das Werk mit dem Titel „5 segundos de distorsión en rojo“ sieht die Installation zweier Prismen mit einem Neigungswinkel von 95 Grad zu beiden Uferseiten der Spree in unmittelbarer Nachbarschaft zum Wasserwanderstützpunkt in Lübben vor. Die Prismen werden mit roten Spiegelplatten versehen. Ziel der Installation ist eine Störung der idyllischen Perspektive der Besucher durch eine kurzfristige Unterbrechung des Kahnverkehrs zwischen Schloss- und Liebesinsel zu erreichen. Der gradlinige Verlauf der Strömung bricht sich auf Grund des Neigungswinkels. Die Verzerrung der Perspektive wird noch zusätzlich durch die natürlichen Spiegelungen im Wasser verstärkt.

application/pdf Vita: CV_TorradoValentina.pdf (53,4 kB)